Tipps zur Tour

Allgemeine Tipps

1.)
Ausrüstung: Warme Unterkleidung, Motorradkleidung mit Isolationsfutter, Wind-Stopper Sturmhaube, Winterhandschuhe, Getränke am besten Koffeinhaltig (evtl. in Warmhalteflasche), Esswaren, Motorrad mit gutem Fernlicht (evtl. Xenonscheinwerfer), Kartenmaterial, GPS (Bei uns: Garmin Zumo550), Pass oder ID, Geld in CHF und Euro
2.)
Wichtig: Informieren Sie Ihre Bekannten oder Verwandten über ein solches Vorhaben und die geplante Route. Weichen Sie, wenn Sie alleine unterwegs sind, nicht davon ab, ohne diese zuvor zu informieren (z.B. per SMS). Allgemein möchten wir Sie darauf hinweisen, dass diese Tour nicht ganz ungefährlich ist. Wir empfehlen diese Tour nur erfahrenen und vorsichtigen Motorradfahrern. Anfänger sollten die Route besser einmal bei Tag abfahren, bevor sie sich in der Nacht daran wagen
3.)
Spezielles: Es ist sinnvoll besonders warme Kleidung mitzunehmen bzw. teilweise schon anzuziehen. Anders als bei Tagestouren, wird es bei Nachtouren je länger die Tour dauert je kälter. Dazu kommt, dass man durch die Müdigkeit die Kälte stärker empfindet als sonst. Daher unbedingt auf genügend warme Kleidung achten (besonders in der Nackengegend). Es wäre sinnvoll, Leuchtwesten zu tragen.