Tipps zur Tour

Ausflugstipps

1.) Brissago Inseln:
Der botanische Garten auf den Brissago-Inseln ist mit ca. 1500 verschiedenen Pflanzen aus dem Mittelmeerraum, der Subtropen Asiens, Südafrikas, Amerikas und Australiens bewachsen. Der Park wurde 1885 von Baronin Antoinette de Saint-Léger angelegt und gehört Heute dem Kanton Tessin. Den Park erreicht man nur mit dem Schiff, auf Verlangen sind auch Führungen durch den Park und die Besichtigung der kleineren Insel möglich.
2.)
Swiss Miniatur:
Swissminiatur zeigt die markantesten Gebäude und malerischsten Orte der Schweiz, ihre Städte, Dörfer, Verkehrsmittel, aufgebaut in 25facher Verkleinerung. Info: www.swissminiatur.ch
3.)
Parco Grotta Cascata Varone, beim Gardasee
In 20`000 Jahren entstand die Grotte und das durch einen Wasserfall herunterstürzende Wasser erodiert jährlich 4mm Gestein weg. Kein Wunder, fällt doch das Wasser laut tosend immerhin beinahe 100 Meter in die Tiefe. Um die Grotte zu besuchen steht ein kostenloser Parkplatz zur Verfügung, ausserdem eignet sich der Parco Grotta Cascata Varone ideal für ein Picknick.

Die Grotte befindet sich nördlich der Ortschaft Varone an der Nationalstrasse 421 nach Ponte Arche. Nähere infos siehe unter: www.cascata-varone.com
4.)
Parco Natura Viva, Bussolengo - Verona
Neben einem Zoo gibt es auch einen 7,5 Kilometer langen Safariteil. Logischerweise ist das Befahren des Safiteils per Motorrad leider oder eben auch zum Glück verboten, denn da laufen auf Löwen frei herum. Allerdings bietet der Park einen eine "aurovermietung" an. Für 18 Euro kann ein 7-8 sitziges Fahrzeug gemietet werden, mit welchem die Safari absolviert werden kann. Allerdings sollte man dieses 2-3 Tage im voraus buchen (Tel: +045/717 01 13). Damit kommt man sich dann tatsächlich vor wie auf einer Safari in Afrika. Der gesamte restliche Park ist aber auch schon ein Besuch wert. Dort muss allerdings auf Räder verzichtet werden. Dieser Teil ist nur zu erwandern.

Je nach Jahreszeit kostet der Eintritt 12-16 Euro pro Person.
Info: www.parconaturaviva.it
5.)
Weingut Madonna delle Vittorie, am Gardasee
Wer sich vom Aufenthalt am Gardasee noch einen feinen Wein oder andere flüssige Leckerein mit nach hause nehmen möchte, der sollte sich den Besuch bei der "Cantina Madonna delle Vittorie" aufs Programm schreiben. Das neben Rive del garda gelegene Weingut offeriert viele flüssige "Perlen" für den Normalverbraucher. Neben Wein und Sekt offeriert das Unternehmen natürlich auch Grappa. Mit rund 1300 Olivenbäumen kann das Gut aber auch mit feinsten Olivenölen dienen.

Viel Spass beim probieren, aber Achtung, die Rückfahrt steht danach noch auf dem Programm!
Info: www.madonnadellevittorie.it    
6.)
Canyoning und Klettern in Tremosine, Gardasee
Neben Mountainbiektouren, die einen noch etwas weiter weg führen von den Motorradzugänglichen Strassen, kann man hier auch Canyoning buchen. Auch mal etwas spezielles, dass man vor allem im heissen Sommer gerne mal mitmacht. Wer höher hinaus will, der kann sich auch an Klettersteigen probieren.
Infos: www.skyclimber.it
7.)
Parco Giardino Sigurta
Die Gartenanlagen des Parco Giardino Sigurta werden zu den fünf schönsten der Welt gezählt. Die Begebenheiten sind fantastisch und man findet immer wieder ein Fotomotiv, dass noch fotogener erscheint als das voran gegangene. Wer sich mal eine Tag Auszeit vom Motorradfahren nehmen will und sich die Stadt schon angeschaut hat, dem sei dieser Ort empfohlen.

Infos: www.sigurta.it