Hulftegg


Mehr oder weniger das Winterthurer Pendant zur Buchenegg, nur dass in diesem Fall die Südseite interessanter ist als die Nordseite.

Von Steg aus biegt man ab und verlässt das Tösstal. Zuerst folgt man einem kleinen Bach, der den Fahrer geradezu zu idealem Kurventraining zwingt. Die Strasse folgt einige Zeit dem Flussverlauf, bevor sie langsam zu steigen beginnt. Der Belag ist nicht mehr Taufrisch und man muiss den Lenker öfters mal ziemlich fest umklammern, damit er einem nicht aus den Händen geschlagen wird. 

Oben auf der Passhöhe findet sich ein Restaurant, das nicht nur sehr Motorradfreundlich ist, sondern auch gleich noch einen grosszügigen Parkplatz für Biker bereit hält. Vom Sitzplatz hat man super Aussicht aufs Tal und die gleich unter einem durch fahrenden anderen Biker. Daher wird dieses Rtestaurant von vielen Bikern auch unter der Woche Abends noch für einen Schlummertruck angefahren.

Die Ostseite ist dann eher etwas in die Länge gezogen und bietet zwar nicht gerade viele, dafür aber richtige 180°-Kurven. Etwas gehässig ist eine der untersten Kurven, die vor allem von unten kommend schliessenden Charakter hat und so den einen oder anderen Unkundigen in die Eisen treten lässt.

Nichts desto Trotz ist es ein hübscher und fahrenswerter Kleinpass!