Colle de l`Iseran


Der Colle de l`Iseran ist eigentlich der höchste per Motorrad legal befahrbare Pass Europas. Viel werden jetzt einwenden, dass dies der Colle de la Bonette sei. Nun, dies stimmt nur halb, denn der Bonette ist eigentlich 2715m und nur durch eine zusätzliche (passtechnisch unnötige) Schleife auf 2802m "gewachsen".

Ob nun der Iseran oder der Bonette, wichtig ist, dass man den Pass mal gefahren hat. Inzwischen haben wir den schon fast ins Standardprogramm aufgenommen. Ideal eignet er sich von Norden kommend. Gleich anschliessend an den kleinen St. Bernhard. 

Schon die Anfahrt nach Val d`Isere hat etwas für sich. Doch richtig zur Sache geht es dann nachdem man ausserhalb der Ortschaft Val d`Isere die erste 180-Kehre genommen hat.Von dort aus steigt die Strasse unaufhaltsam an und schon bald kann man ein fantastisches Panorama über das Tal geniessen - sofern es denn schön ist. Sollte es aber einmal regnerisch sein, so kann man sich auf einiges gefasst machen. Neben eiskalten regentropfen, die immer einen Weg unter den Regenschutz finden machen einem Windböhen das Leben schwer!

Sieht man zu seiner rechten dann einen kleinen, fast kreisrunden See, so liegt die Spitze nicth mehr weit entfernt. 

Die Südrampe bietet ebenfalls ganz schöne Paoramen. Die Strasse führt durch Alpenwiesen und wer Glück hat und früh unterwegs ist, der kann das eine oder andere Murmeltier oder sogar Gemsen beim Frühstück beobachten.