Kaufvertrag

Nachdem man also möglichst alle Tipps beim Motorradkauf beachtet hat und somit mit grosser Wahrscheinlichkeit ein gutes Motorrad erstehen will, kommt man zum Vertrag. Ein Vertrag ist aus meiner Sicht unverzichtbar, da mit der Unterschrift beider Vertragspartner eindeutig und schriftlich belegt werden kann, in wessen Besitz sich das Fahrzeug nach der Unterschrift befindet. Ausserdem kann so der Vorbesitzer für verdeckte Mängel, sollten solche im Nachhinein festgestellte werden, haftbar gemacht werden kann (z.B. wenn es ein Unfallfahrzeug war, obwohl er dies nicht angab).

Wichtig ist, dass beide Personen vor allem aber der Verkäufer sich bei der Vertragsunterzeichnung ausweisen. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Angaben, die er bzgl. des Fahrzeuges macht auch mit grosser Wahrscheinlichkeit wahr sind.